Finde Infos zu den Städten in deiner Region


Die Stadt Bassum, 25 km südlich von Bremen im Landkreis Diepholz gelegen, hat für Naturliebhaber viel zu bieten. Kunst- und Kulturinteressierte kommen bei einem Besuch der Stiftskirche, des adeligen Damenstifts und der Freudenburg voll auf ihre Kosten. Auch das ländliche Umland mit seinen Bauernhöfen vermittelt einmalige Eindrücke.
Sulingen ist eine Kleinstadt im Dreieck zwischen Bremen, Hannover und Osnabrück und liegt im niedersächsischen Landkreis Diepholz. Die Stadt verfügt über zwei historische Wassermühlen, die im 17. Jahrhundert erbaut wurden, und die Holländerwindmühle. Alle drei Bauten wurden in der Neuzeit aufwendig restauriert.
Die niedersächsische Stadt Twistringen liegt 30 km südwestlich von Bremen im Landkreis Diepholz. Der Quellort der Delme liegt am Südostrand des Naherholungsgebietes Wildeshauser Geest. Das Wahrzeichen von Twistringen ist die neugotische St.-Anna-Kirche von 1870 mit dem mächtigen, 56 m hohen Turm.
Winkelsett liegt im niedersächsischen Landkreis Oldenburg. Es gehört zur Samtgemeinde Harpstedt unweit von Wildeshausen. Die Gemeinde verteilt sich über mehrere kleinere Ortschaften und ist stark landwirtschaftlich geprägt. Die Region war seit der Altseinzeit besiedelt, wovon zahlreiche Findlinge, Großstein- und Hügelgräber zeugen. Sehenswert sind die gut erhaltenen Windmühlen.
Die niedersächsische Kreisstadt Verden an der Aller liegt in der Mittelweserregion unmittelbar vor der Mündung der Aller in die Weser. Als Zentrum des Pferdesports und der Pferdezucht trägt sie den Beinamen Reiterstadt. Sehenswert sind die historische Altstadt mit der Fußgängerzone, dem Domviertel, der Stadthalle, dem Domherrenhaus und der Museumseisenbahn.
In der Gemeinde Langwedel an der Weser in Niedersachsen finden Besucher das Schloss Etelsen, das in den Jahren 1885-1887 erbaut wurde. Der Schlosspark ist für jeden frei zugänglich. Mit dem Ziel die Parkanlage zu pflegen wurde im Jahre 1979 der Förderverein "Förderkreis Schloss Etelsen" von Bürgern gegründet.
Die Gemeinde Süstedt liegt sehr reizvoll am Rand der Syker Vorgeest im Landkreis Diepholz. Sie ist geprägt durch eine landestypische bäuerliche Struktur und Lebensweise. Besonderheiten sind die 30 gut erhaltenen und sanierten Baudenkmäler, allen voran die typisch norddeutschen Wohn- und Wirtschaftsgebäude und eine als Veranstaltungsraum genutzte Wassermühle.
Die Gemeinde Dörverden in Niedersachsen ist im Osten und Westen von den Flüssen Aller und Weser begrenzt. Durch zahlreiche Rad- und Wanderwege ist es einfach, die Gegend auf eigene Faust zu erkunden und die kulturellen und landschaftlichen Angebote kennen zu lernen. Beispiele wären restaurierte Windmühlen, stattliche Dorfkerne und das Amtshaus.
Hoyerhagen ist eine Gemeinde der Grafschaft Hoya im Landkreis Nienburg/Weser in Niedersachsen. Es ist der geographische Mittelpunkt Niedersachsens. Sehenswert ist der jüdische Waldfriedhof mit 180 kunstvoll verzierten Steinen und individuellen hebräischen Inschriften. Dieser existiert seit 1714 und wurde 1945 schwer verwüstet.
Thedinghausen gehört zum Landkreis Verden in Niedersachsen. Eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Region ist der Erbhof Thedinghausen, ein alter Herrensitz der Weserrenaissance. Mit der Thänhuser Löwenspur folgt man einem Rundgang zum Alten Amtsgericht, Rathaus und dem Erbhof.Das Imkermuseum beherbergt eine beachtliche Sammlung von Bienenkörben,Handwerksgerätschaften, Bienen- und Wespennestern.
Die Stadt Rotenburg an der Fulda liegt in Hessen am gleichnamigen Fluss. Lohnenswert ist ein Besuch des Kreisheimatmuseums, des Puppen- und Spielzeugmuseums, des Museums für zeitgenössische Kunst, Kultur und Karikatur oder der Begegnungstätte Mikwe. Bedeutende Bauwerke sind das Renaissanceschloss, das Rathaus, die Pfarrkirche und die Burgruinen auf dem "Alten Turm".
In Niedersachsen im Landkreis Rotenburg (Wümme) nahe Bremen liegt die Gemeinde Reeßum. Das zur Samtgemeinde Sottrum gehörende Reeßum besteht aus den Ortsteilen Reeßum, Taaken, Clüversborstel und Schleeßel. Zu den Sehenswürdigkeiten der Samtgemeinde zählen das Heimathaus, das Rathaus und die evangelische St.-Georgs-Kirche in Sottrum.
Visselhövede ist eine charmante Stadt in der Lüneburger Heide, wo es sich gern und gut leben lässt. Historisch gewachsen, bietet die Stadt zahlreiche Sehenswürdigkeiten, gleichzeitig ist sehr viel modernisiert und in die Infrastruktur investiert worden. Sie ist das typische Ergebnis einer gelungen Mischung aus Geschichte und Moderne.
Die niedersächsische Stadt Scheeßel ist ein staatlich anerkannter Erholungsort. Am Rande der Lüneburger Heide gelegen, gibt es hier besonders sehenswerte Landschaften, unter anderem viele Wälder und Moorlandschaften. Das Heimatmuseum, die Scheeßeler Mühle oder der Meyerhof - an Sehenswürdigkeiten mangelt es hier nicht.
Das überwiegend landwirtschaftlich geprägte Westerwalsede im niedersächsischen Landkreis Rotenburg wurde im Jahre 1230 erstmals im Dom zu Verden urkundlich erwähnt. Lange vorher soll der germanische Gott Wotan hier seinen Wohnsitz gehabt haben. Heute ist Westerwalsede ein Teil der Samtgemeinde Bothel.
Mitten im Dreieck Hamburg, Bremen und Bremerhaven liegt Zeven im Landkreis Rothenburg/Wümme. Durch die äußerst günstige Verkehrslage (zwischen Elbe und Weser) ist der Standort witschaftlich sehr interessant und führte dazu, dass sich etliche Unternehmen hier niedergelassen haben. Als Wohnstandort ist der naturnahe Ort Zeven auch beliebt.
Bülstedt ist eine kleine Gemeinde der Samtgemeinde Tarmstedt in Niedersachsen. Das Dorf liegt eingebettet in landwirtschaftlichen Kulturflächen, Wäldern und Mooren. Diese laden zu Spaziergängen ein. Nordöstlich von Bülstedt beginnt das große Naturschutzgebiet "Schwarzes Moor". Gut ausgebaute und beschilderte Radfahrwege sind vorhanden.
Wohnste gehört zur Samtgemeinde Sittensen im Kreis Rotenburg an der Wümme. Der Ort setzt sich zusammen aus den beiden Ortsteilen Groß Wohnste und Klein Wohnste. Die Region um Wohnste ist vor allem geprägt durch viele landwirtschaftliche Betriebe. Die Großstadt Hamburg ist rund 40 Kilometer entfernt.
Oerel liegt im Landkreis Rotenburg in der Gemeinde Geestequelle. Oerel ist der Hauptort, zu welchem die Orte Barchel und Glinde gehören. Die Stadt wurde im Jahr 937 erstmals urkundlich erwähnt. Der in Oerel vorhandene Bahnhof liegt an der Bahnstrecke Bremerhaven–Buxtehude.
Die Gemeinde Gnarrenburg liegt inmitten von unberührten Moorlandschaften, Waldgebieten und Feldern, am Nordrand des Teufelsmoores. Es wird vom 1769 bis 1790 erbauten Oste-Hamme-Kanal durchzogen. Zu der Gemeinde zählen zwölf Ortschaften, die zum Teil auf eine bis ins 10. Jahrhundert zurückreichende Geschichte blicken können.
Die niedersächsische Stadt Cuxhaven liegt an der Mündung der Elbe in die Nordsee. Bekannt ist die Stadt für ihren Fischereihafen. Das Wahrzeichen der Elbe-Stadt ist die Kugelbake, ein hölzernes Seezeichen, das die Grenze für die Binnenschifffahrt markiert. Sehenswert sind auch die Megalithanlage „Hohensteine“ und das Fischereimuseum.
Die kreisfreie, zum Bundesland Bremen gehörende Großstadt Bremerhaven, liegt direkt an der Nordsee. Architektonisch ist sie stark vom Hafen mit seinen Schleusen, Kajen und Stauflächen geprägt. Ein wichtiges Wahrzeichen ist der 1853-55 gebaute Loschenturm, ein Festland-Leuchtturm im Stil der norddeutschen Backsteingotik. Sehenswert ist auch der Alte Hafen mit den Museumsschiffen.
Die hessische Stadt Langen gehört zum Kreis Groß-Gerau. Die Altstadt wird von der ehemaligen östlichen Stadtmauer umrahmt, die noch teilweise sichtbar ist. Das Stadtmuseum im Alten Rathaus öffnet für Sonderausstellungen seine Türen. Das am Stadtrand von Langen gelegene ehemalige Jagdschloss Wolfsgarten befindet sich im Besitz des Hauses Hessen.
Die Gemeinde Loxstedt liegt im Landkreis Cuxhaven im Bundesland Niedersachsen. Landschaftlich geprägt ist Lovstedt durch seine Marsch-, Moor- und Geestlandschaften. Sehenswürdigkeiten der Stadt sind verschiedene Kirchen sowie die vielen reetbedeckten Häuser und die Dedesdorfer Mühle. Die nahe gelegene Stadt Bremerhaven lockt als kulturelles Ausflugsziel.
Die niedersächsische Gemeinde Lunestedt liegt im Landkreis Cuxhaven. Die Gemeinde befindet sich am Flüsschen Lune an der Bahnstrecke Bremen-Bremerhaven.Lunestedt ist ein Dorf mit viel Grün, Fuß- und Radwege ziehen sich durch die Gemeinde. Ein Heimatfreundekreis hat ein Fachwerkhaus gegenüber der Schule originalgetreu restauriert.
Im Landkreis Cuxhaven, in Niedersachsen, befindet sich der Ferienort Ringstedt. Ein Sport, der in diesem Ort sehr verbreitet ist, ist das Reiten. Es gibt einige Reithallen die man in Ringstedt oder der direkten Umgebung besuchen kann. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die Simultankirche St. Fabian.
Die niedersächsische Gemeinde Bramstedt gehört zur Samtgemeinde Hagen und zum Landkreis Cuxhaven. 1780 wurde die St.-Jacobi-Kirche neu errichtet, nachdem das alte Kirchengebäude durch einen Brand vernichtet worden war. Das Niedersachsenhaus des Bramstedter Heimatvereins ist ein 200 Jahre altes Fachwerkhaus. Heute dient es den Einwohnern als dörfliche und kulturelle Begegnungsstätte.
Nordholz liegt im Landkreis Cuxhaven in Niedersachen. In Nordholz befindet sich der Flugplatz Cuxhaven-Nordholz, der bereits im ersten Weltkrieg ein Luftschiff-Standort war. Das deutsche Luftschiff- und Marinefliegermuseum AERONAUTICUM ist in Nordholz zu finden und beherbergt eine große Ausstellung von Flugzeugen und Hubschraubern.
Osterholz-Scharmbeck Kreisstadt des Landkreises Osterholz im Norden von Niedersachsen ist gelegen im Teufelsmoor. Umgeben von Wäldern, Wiesen, Naturschutzgebieten ein idealer Erholungsort .Im Feuchtwiesengebiet kann man zahlreiche Storchenpaare beobachten. Das Gut Sandbeck heute Kulturzentrum der Stadt bietet plattdeutsche Programme. Der Radweg vom Teufelsmoor zum Wattenmeer ist ein einmaliges Naturerlebnis.
Die Gemeinde Ritterhude gehört zum Landkreis Osterholz und liegt im nördlichen Niedersachsen. Besonders hervorzuheben ist das Zentrum der Gemeinde mit den Backsteingebäuden, die denkmalgeschützt sind. Die ebenfalls in der Ortsmitte liegende Windmühle wurde instandgesetzt und wird seit ihrer Einweihung 2007 für kulturelle Veranstaltungen genutzt.
Im Künstlerdorf Worpswede in Niedersachsen befinden sich im Kulturzentrum Alte Molkerei Kunsthandwerbetriebe, Ateliers und Galerien. Im Torfschiffswerftmuseum und im Torfsteekermuseum kann man sich über die Geschichte des Torfabbaus informieren. Beim geschichtsträchtigen Dorfrundgang stößt man neben anderen sehenswerten Bauernhäusern auf das reetgedeckte "Bertelsmannhaus", eines der ältesten Gebäude von Worpswede.
Die niedersächsische Gemeinde Vollersode liegt in der norddeutschen Tiefebene, etwa 35 Kilometer von Bremen entfernt. Ganz in der Nähe ist Naturschutzgebiet Springmoor, ein Geesthochmoor mit Niedermoorbasis, zu finden. Eine Wanderung entlang des Schutzgebietes sollte man sich nicht entgehen lassen. Auch die Holländerwindmühle und die Giehlermühlen sind sehenswert.
Die junge Stadt Delmenhorst liegt in Niedersachsen. Zeugnisse der Industrialisierung sind die Jutespinnerei und Weberei aus dem Jahr 1881, die Linoleumfabrik aus dem Jahr 1882 und die Fabrikgebäude der Nordwolle aus dem Jahr 1884. Sehenswert ist die Fassade des Rathauses. Vom Wasserturm hat man einen herrlichen Rundblick über die Stadt.
Die Gemeinde Ganderkesee gehört zum niedersächsischen Landkreises Oldenburg und liegt nahe Delmenhorst im Oldenburger Land. In mehreren Ortsteilen von Ganderkesee wurden Überreste jungsteinzeitlicher Grab- oder Kultstätten gefunden. Der Erholungsort, der in einer reizvollen Landschaft liegt, gehört zum Naturpark Wildeshauser Geest.
Der Luftkurort Wildeshausen liegt im Naturpark Wildeshauser Geest im Landkreis Oldenburg und an der Straße der Megalithkultur. In der Umgebung der Stadt finden sich einige Hügel- und Megalithgräber. Zahlreiche Wanderwege kreuzen Wildeshausen, wie etwa der Jadeweg, der Pickerweg und der Geestweg.
Lemwerder liegt in der Wesermarsch nahe Oldenburg und der Nordsee. Im 12. Jahrhundert wurde der Ort durch niederländische Einwanderer besiedelt. Über Jahrhunderte lebten die Bewohner von Robben- und Walfang. In seiner Geschichte wurde Lemwerder von über 50 Sturmfluten heimgesucht. Sehenswert ist die frühgotische Kapelle am Deich aus dem 13. Jahrhundert.